mündliche Noten

Die Benotung von Schülerinnen und Schülern mit selektivem Mutismus ist immer wieder ein wichtiges Thema für Eltern und für Lehrer. Die betroffenen Kinder werden in der Schule häufig durch eine negative mündliche Benotung zusätzlich benachteiligt. Leider wissen vielfach die Schulen nicht, dass sie tatsächlich einen ziemlich großen Spielraum in der Notengebung haben. Das Ziel sollte natürlich auch bei selektiv mutistischen Kindern eine Darstellung zum Lerngegenstand im Zeugnis sein.

Wichtig ist, dass es in Niedersachsen einen Nachteilsausgleich gibt, der sich auf §3 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland bezieht. Dieser Nachteilsausgleich wurde vom niedersächsischen Kultusministerium für Kinder mit selektivem Mutismus spezifiziert. Er ist als solches keine Empfehlung, sondern eine Richtlinie – das ist wichtig.

Weiterführende Informationen zum Thema mündliche Noten für Schülerinnen und Schüler mit selektivem Mutismus:

Mündliche Noten für Schülerinnen und Schüler mit selektivem Mutismus
- Wie sind die Leistungen von Kindern zu bewerten, die unter bestimmten Bedingungen nicht sprechen?
(Jens Kramer)
mündliNoten.pdf
PDF-Dokument [178.4 KB]
Auszug aus dem Schulverwaltungsblatt Mai 2008
Auszug_Schulverwaltungsblatt_Mai_2008.pd[...]
PDF-Dokument [994.2 KB]
Erfahrungsbericht
eines Vaters bei Erreichung einer besonderen Berücksichtigung der Benotung in Bezug auf seine Tochter mit selektivem Mutismus
Erfahrungsbericht_eines_Vaters_Seite.pdf
PDF-Dokument [485.4 KB]

... jede Spende hilft

Kontakt

StillLeben e.V.
c/o Julia Reimelt
Zum Hainholz 51
D-37181 Hardegsen

Oder rufen Sie einfach an unter

+49 441-36104565

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© StillLeben e.V.