Diagnostik - DiFraMut              (Diagnostische Fragebögen zum selektiven Mutismus) von Alexandra Kopf

Die DiFraMut (Diagnostische Fragebögen zum selektiven Mutismus – Kopf, Alexandra, 2016) sind ausführliche Fragebögen die aus einer jahrelangen Erfahrung im therapeutischen Umgang mit selektiv mutistischen Kindern und Jugendlichen entstanden sind und die, zusätzlich zur direkten Beobachtung, eine bislang einzigartige Möglichkeit des systemischen, aber auch systematischen Herangehens an dieses komplexe Phänomen bieten.

 

Ziel ist eine möglichst vollständige und dennoch individuenbezogene Erfassung aller Problembereiche und Bedingungsfaktoren, um so zu einer Differenzialdiagnose (z.B. im Verhältnis zum Phänomen bloßer Schüchternheit) zu gelangen, die eine angemessene Therapieplanung gestattet. Dazu dient das Modul DiffInMut (Differenzialdiagnostisches Instrumentarium zum selektiven Mutismus).

 

Die einzelnen Fragebögen fokussieren auf unterschiedliche Personengruppen im Lebensumfeld des Kindes/Jugendlichen: - ElFraMut = Elternfragebogen - ErFraMut = Erzieherinnenfragebogen - LeFRaMut = Lehrerinnenfragebogen - ProFraMut = professionelle Helfer-Fragebogen - KiProMut = Kinderprofil - KiFraMut = Kinderfragebogen (Erweiterung von KiProMut) - JuProMut = Jugendlichenprofil - JuFraMut = Jugendlichenfragebogen (Erweiterung von JuProMut). Somit bietet die DiFraMut-Sammlung den Zugang zu einem Höchstmaß therapierelevanter Informationen und erleichtert das Verstehen und das individuelle therapeutische Eingehen auf die Betroffenen und ihr Umfeld.Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

Rezension zu den Diagnostischen Fragebögen zum selektiven Mutismus
In: Forum Logopädie Heft 6 (30) November 2016.

... jede Spende hilft

Kontakt

StillLeben e.V.
c/o Julia Reimelt
Zum Hainholz 51
D-37181 Hardegsen

Oder rufen Sie einfach an unter

+49 441-36104565

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© StillLeben e.V.